Das Testament von Oleg Sentsov wurde während seines Hungerstreiks veröffentlicht

Oktober 26, 2018

Das Testament von Oleg Sentsov wurde während seines Hungerstreiks veröffentlicht

Die Schwester des Filmregisseurs, Natalya Kaplan, hat ein Testament veröffentlicht, das ihr Bruder während seines Hungerstreiks in einer russischen Strafkolonie verfasst hat.

Der Testamentstext und ein Foto des Originals wurden von Gromadske veröffentlicht. Sentsov schreibt ausdrücklich, dass er im Falle seines Todes seiner „Mitarbeiterin und zweiten Filmregisseurin Eugenia Vradiy“ die Rechte zur Filmproduktion nach seinen Drehbüchern vermacht und ernennt seine Kinder Alina und Vladislav zu seinen Erben.

Das Testament wurde am 7. September in IK-8 Labytnangi erstellt. Es wurde von seinem Anwalt Dmitry Dinze beglaubigt.

Oleg Sentsov, der von einem russischen Gericht wegen Terrorismus zu 20 Jahren Gefängnis verurteilt wurde, erklärte im Mai einen unbefristeten Hungerstreik und forderte die Freilassung aller politischen Gefangenen der Ukraine.

Am 5. Oktober sagte Sentsov, dass er seinen Hungerstreik beenden müsse; sonst wäre er zwangsernährt worden.

Am 25. Oktober wurde Sentsov der Sacharow-Preis verliehen, der vom Europäischen Parlament an diejenigen verliehen wird, die „einen außergewöhnlichen Beitrag zum weltweiten Kampf für Menschenrechte geleistet haben“. Das Außenministerium der Russischen Föderation bezeichnete die Entscheidung, Sentsov den Preis zu verleihen, als „politisiert“.

Kalender der Veröffentlichungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930