fbpx
Edem Asanow

Dezember 17, 2018

Edem Asanow

 In Kürze
Am 29. September fuhr Edem zum Sanatorium „Primorje“ in der Stadt Jewpatorija, wo er als Rettungsschwimmer arbeitete. Die Verbindung zu ihm brach ab, später wurde er erhängt aufgefunden.

Grund
Am 22. September, in der Woche vor Edems Verschwinden, wurde die Liste der Verdächtigten in der so genannten „Sache der ukrainischen Terroristen“ veröffentlicht. Die gelisteten Personen sollten einer terroristischen Gruppierung angehört haben, zu der auch der Regisseur Oleg Sentsow angeblich gehörte. Edem Asanow war ebenfalls in dieser Liste aufgeführt.

Hintergründe
Edem Asanow war 25 Jahre alt, er war konfliktscheu und lebensfroh, interessierte sich für Sport und Musik und war politisch nicht aktiv. Zwei Tage vor seinem Verschwinden wurden Islam Dschepparow und Dschewdet Isljamow entführt. Edem war ein aktiver Internetnutzer, der letzte Zeitpunkt zu dem er online war, ist der 29. September um 6:40.

Eine Woche nach dem Verschwinden wurde Edem Asanow im Gebäude eines verlassenen Sanatoriums in Jewpatorija tot aufgefunden. Er soll sich erhängt haben, neben dem Leichnahm wurde ein Abschiedsbrief gefunden, indem Edem schrieb, dass der Selbstmord seine eigene freie Entscheidung sei und er bittet, niemanden die Schuld dafür zu geben.

Die Angehörigen von Edem glauben nicht an einen Selbstmord. Edem soll ein fröhlicher, positiver Mensch gewesen sein, der zuvor nie a Depressionen litt.
Im Abschiedsbrief erwähnte er eine ernste Krankheit, mit der er nicht weiterleben könne. Freunde und Familie wissen nichts von einer solchen Krankheit.

Kalender der Veröffentlichungen

MoDiMiDoFrSaSo
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30