Google warnt russische Aktivisten vor Hackversuchen des Geheimdienstes

Laut des Aktivisten Oleg Kozlowskij erhielten mindestens 16 Personen entsprechende Warnungen, darunter er selbst sowie die stellvertretende Leiterin von Transparency International, Elena Panfilowa.

Aleksey Schljapuschnikow, Sicherheitsexperte bei Transparency International, berichtete, dass insgesamt drei Domänen von NGOs und die privaten Mailkonten von 11 Journalisten und fünf Experten betroffen sind. Insgesamt geht es um 100 Mailkonten.

Gemäß Kozlowskijs erhielten die meisten Betroffenen von Google folgende Nachricht: „Es ist möglich, dass Sicherheitskräfte versuchen, sich Zugriff zu ihrem Passwort zu verschaffen.“

Nicht zum ersten Mal versucht der Geheimdienst sich unerlaubt Zugriff zu Mailkonten von Aktivisten zu verschaffen: Der Journalist Roman Schlejnow war schon im April 2016 betroffen, außerdem gibt es Berichte über unrechtsmäßigen Zugriff zu online-Banking und Messengerdiensten.

Share this